Warum Regale instandsetzen

Gründe für eine Regalinstandsetzung

Regalbeschädigung der Gefahrenstufe Rot

Wurden mit der Regalprüfung Mängel der Gefahrenstufe ORANGE oder ROT (gefährliche bis sehr schwere Beschädigung) an den Lagerregalen festgestellt, ist umgehendes Handeln durch den Lagerbetreiber erforderlich. Wenn über einen langen Zeitraum keine Regalprüfung erfolgt ist, können die Kosten für die Instandsetzung geschädigter Regalbauteile immens sein.
Als Fachbetrieb haben wir uns intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt, um kostengünstige und wirtschaftliche Lösungen für den Regalbetreiber zu finden. Soweit vertretbar, sprechen für eine Regalinstandsetzung folgende Punkte:

  • geringerer Kostenaufwand
  • kein Abbau der Regale erforderlich
  • bei geschweißten Rahmen wesentlich kostengünstiger
  • bei Auslaufmodellen oft die einzige Lösung (Sonderanfertigungen sind möglich)
  • Wiederherstellung der Original-Tragfähigkeit wie vor der Beschädigung
  • Regalinstandsetzung Verfahren
  • Sicherheitsnachweis

Vorteile der Regalinstandsetzung gegenüber dem Austausch defekter Regalteile

Aus nachfolgender Aufstellung wird deutlich, dass sich die Reparatur bzw. Instandsetzung beschädigter Regale für den Lagerbetreiber tatsächlich in vielerlei Hinsicht rentiert. Wir haben zum einen die beiden Möglichkeiten (Reparatur oder Austausch) gegenübergestellt, zum anderen den entsprechenden Aufwand, der für jede Variante erforderlich ist, aufgezeigt. Vergleichen Sie selbst:

mehr

 

Regalinstandsetzung oder Austausch - was ist besser?

Die Varianten im Vergleich:

Systemvergleich

 

Austausch Reparatur/Instandsetzung
Pro: Pro:
Herstellerforderung wird erfüllt Wiederherstellung der Tragfähigkeit
"Beruhigung für den Lagerbetreiber" wirkt als Pfostenschutz
optisch eine Linie geringerer Kostenaufwand
  bei Auslaufmodellen die einzige Lösung (Sonderanfertigungen möglich)
  bei geschweißten Rahmen wesentlich kostengünstiger
  keine Notwendigkeit der Deinstallation von Kabeln, Sprinkleranlagen, Gitterrosten, Durchschubsicherungen
Contra: Contra:
hoher Zeit- und Kostenaufwand  
teilweise lange Lieferzeiten  
Regale müssen entlastet und abgebaut werden  
teilweise hohe Transportkosten  
i.d.R. höhere Kapitalbindung, da kein Einzelkauf der Pfosten  
Lagernotwendigkeit  

 

Aufwandvergleich

 

Austausch Reparatur/Instandsetzung am Beispiel der Pfostenverstärkung
Ware entnehmen und zwischenlagern unteres Fach auslagern
Balken demontieren Pfosten instandsetzen
Pfosten/Rahmen demontieren unteres Fach einlagern
neue Pfosten/Rahmen montieren  
Balken montieren  
Ware einlagern  
Zeitaufwand: ca. 4-6 h Zeitaufwand: ca. 0,5 - 1,5 h

Instandsetzung Verfahren

Regalinstandsetzung Verfahren

Nachfolgend stellen wir Ihnen unsere 3 Verfahren zur Regalinstandsetzung vor:

  1. Pfostenverstärkung
    Defekte Regalrahmen können mit einem speziell entwickelten Reparaturset im Rahmen der zulässigen Möglichkeiten sofort instandgesetzt werden. Wir richten den beschädigten Pfosten UND verstärken diesen zusätzlich mit einem Spezialprofil - der Pfostenverstärkung. Somit ist der Regalpfosten nach der Reparatur stärker und unempfindlicher gegen Anprallkräfte als zuvor.
  2. Unterbauständer
    Diese Reparaturvariante ist ein schnelles und kostengünstiges Instandsetzungsverfahren, besonders für beschädigte Palettenregalrahmen sowie für beschädigte geschweißte Rahmen alter bzw. ausgelaufener Regalmodelle.
    Der große Vorteil des Unterbauständers besteht darin, dass eine Reparatur ohne Abbau des Regals möglich ist! Nur der untere - der beschädigte Teil - des Regalrahmens wird durch den Unterbauständer ersetzt.
    Der von uns entwickelte Unterbauständer zeichnet sich durch eine sehr stabile Stahlskelettkonstruktion aus. Er besitzt eine höhere Tragfähigkeit als der Originalrahmen.
    Der Unterbauständer ist von uns als Gebrauchsmuster angemeldet.
  3. Unterbaupfosten
    Auf dem Prinzip des Unterbauständers beruht auch die Instandsetzungsvariante des Unterbaupfostens. So ist es möglich, nur einzelne beschädigte Regalpfosten kostengünstig instandzusetzen.
    Ein Abbau des Regals ist mit diesem Verfahren ebenfalls nicht erforderlich.

Sicherheitsnachweis

Belastungsprüfung der 3 Regalinstandsetzungsvarianten

Die Voraussetzung für die Abnahme reparierter Regale ist gegeben, wenn der Nachweis der ausreichenden Sicherheit durch Berechnung und/oder Versuch erbracht werden kann. Dazu der entsprechende Auszug aus der DGUV Information 208-043 (BGI 5166) "Sicherheit von Regalen" der Berufsgenossenschaft Handel und Warendistribution (BGHW):

mehr

„Reparaturen an Regalen dürfen grundsätzlich auch von Firmen durchgeführt werden, die nicht der Hersteller des Regals sind, auch ohne dessen Zustimmung. Voraussetzungen hierfür sind: Der Reparateur garantiert und bescheinigt dem Betreiber, dass die Tragfähigkeit des Regals mindestens so gut ist wie im Neuzustand. Auf Anforderung von Behörden (zum Beispiel Gewerbeaufsicht oder Berufsgenossenschaft), muss der Reparateur einen Nachweis über eine ausreichende Tragfähigkeit vorlegen. Der Nachweis kann durch Berechnung und/oder Versuche geführt werden."

Wir haben unsere 3 Regalinstandetzungsvarianten - Pfostenverstärkung, Unterbauständer, Unterbaupfosten - durch das Fraunhofer Institut für Werkstoffmechanik IWM in mehreren Testreihen prüfen lassen.

Ziel der unabhängigen Belastungsprüfungen

Behalten unsere Reparatur- und Instandhaltungsverfahren die statischen Belastungen im Vergleich zum Originalrahmen bei oder unterschreiten bzw. überschreiten sie diese Werte?
Entsprechen unsere individuellen Reparatur- und Instandhaltungsverfahren den Forderungen der DIN EN 15635?

Ergebnis der Belastungsprüfungen

Abhängig vom eingesetzten Rahmentyp hat sich gezeigt, dass jede Instandsetzungsvariante alle Prüfkriterien zur statischen Belastungsprüfung von Palettenregalrahmen erfolgreich bestanden hat. Im Vergleich zum Originalrahmen sind die Pfostenverstärkung, der Unterbauständer und der Unterbaupfosten gleich belastbar, meist sogar stabiler.

Servicevertrag

Wirtschaftliche Variante: der Inspektionsvertrag
Standardmäßig erhalten Sie von uns ein Angebot über eine einmalig durchzuführende Regalprüfung.
Zusätzlich bieten wir die Variante eines entsprechenden Prüf- und Servicevertrages (Inspektionsvertrag) mit einer Laufzeit von 3 Jahren an.

mehr

Sie verfügen dadurch über folgende Vorteile:

  • Betreuung durch den Fachmann
  • kompetente Ansprechpartner, die Ihre Gegebenheiten vor Ort kennen
  • klare Definition des Leistungsumfangs
  • Terminüberwachung der jährlichen Regalprüfung
  • Verwaltungsaufwand entfällt
  • Inspektionspreis vergünstigt
  • lückenloser Prüfnachweis gegenüber Behörden, Auditoren usw.
  • Auch individuelle Regelungen für Regalprüfungen sind nach Vereinbarung möglich. Sprechen Sie uns an!

Video Regalinstandsetzung

Informationsvideo Regalinstandsetzung

In unserem Video zeigen wir Ihnen den klassischen Ablauf einer Regalreparatur.