Vorteile der Regalinstandsetzung gegenüber dem Austausch defekter Regalteile

Aus nachfolgender Aufstellung wird deutlich, dass sich die Reparatur bzw. Instandsetzung beschädigter Regale für den Lagerbetreiber tatsächlich in vielerlei Hinsicht rentiert. Wir haben zum einen die beiden Möglichkeiten (Reparatur oder Austausch) gegenübergestellt, zum anderen den entsprechenden Aufwand, der für jede Variante erforderlich ist, aufgezeigt. Vergleichen Sie selbst:

Regalinstandsetzung oder Austausch - was ist besser? Die Varianten im Vergleich:

Reparatur/Instandsetzung   Austausch  
Pro Contra Pro Contra
Wiederherstellung der Tragfähigkeit - Herstellerforderung wird erfüllt hoher Zeit- und Kostenaufwand
wirkt als Pfostenschutz - "Beruhigung für den Lagerbetreiber" teilweise lange Lieferzeiten
geringerer Kostenaufwand - optisch eine Linie Regale müssen entlastet und abgebaut werden
bei Auslaufmodellen die einzige Lösung (Sonderanfertigungen möglich) - - teilweise hohe Transportkosten
bei geschweißten Rahmen wesentlich kostengünstiger - - i.d.R. höhere Kapitalbindung, da kein Einzelkauf der Pfosten
keine Notwendigkeit der Deinstallation von Kabeln, Sprinkleranlagen, Gitterrosten, Durchschubsicherungen - - Lagernotwendigkeit

 

Variantenvergleich nach Aufwand

Reparatur/Instandsetzung (Bspl. Pfostenverstärkung) Austausch defekter Regalteile
unteres Fach auslagern Ware entnehmen und zwischenlagern
Pfosten instandsetzen Balken demontieren
unteres Fach einlagern Pfosten/Rahmen demontieren
- neue Pfosten/Rahmen montieren
- Balken montieren
- Ware einlagern
Zeitaufwand: ca. 0,5-1,5 h Zeitaufwand: ca. 4-6h

 

Gründe für eine Regalinstandsetzung

Regalbeschädigung der Gefahrenstufe Rot
Beispiel für eine Beschädigung der Gefahrenstufe Rot

Wurden mit der Regalprüfung Mängel der Gefahrenstufe ORANGE oder ROT (gefährliche bis sehr schwere Beschädigung) an den Lagerregalen festgestellt, ist umgehendes Handeln durch den Lagerbetreiber erforderlich. Wenn über einen langen Zeitraum keine Regalprüfung erfolgt ist, können die Kosten für die Instandsetzung geschädigter Regalbauteile immens sein.

Als Fachbetrieb haben wir uns intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt, um kostengünstige und wirtschaftliche Lösungen für den Regalbetreiber zu finden. Soweit vertretbar, sprechen für eine Regalinstandsetzung folgende Punkte:

  • geringerer Kostenaufwand
  • kein Abbau der Regale erforderlich
  • bei geschweißten Rahmen wesentlich kostengünstiger
  • bei Auslaufmodellen oft die einzige Lösung  (Sonderanfertigungen sind möglich)
  • Wiederherstellung der Original-Tragfähigkeit wie vor der Beschädigung

[Regalinstandsetzung Verfahren]

[Sicherheitsnachweis]

Ihre Ansprechpartner

Bundesweit

Michael Spreer
Regalreparatur bundesweit
Tel.:03722 / 71 97 10
Udo Kramer
Regalreparatur bundesweit
Tel.:03722 / 71 97 13

Ihre Ansprechpartner Ost

Peter Nerlich
Regalreparatur Region Ost
Tel.:0163 / 71 97 387
Karl Stasch
Regalreparatur Region Ost
Tel.:0163 / 71 97 365

Ihre Ansprechpartner West

Gerhard Stasik
Regalreparatur Region West
Tel.:0163 / 71 97 388
Stephan Hülk
Regalreparatur Region Nord
Tel.:0174 / 30 63 721

Ihre Ansprechpartner Nord

Rene Walter
Regalreparatur Region Nord
Tel.:0163 / 71 97 363
Wolfgang Heuer
Regalreparatur Region Nord
Tel.:0172 / 65 47 067

Ihr Ansprechpartner Mitte

Achim Böhm
Regalreparatur Region Mitte
Tel.:0174 / 33 79 732

Ihre Ansprechpartner Süd

Peter Deckert
Regalreparatur Region Süd
Tel.:08141 / 39 89 637
Karl Stasch
Regalreparatur Region Süd
Tel.:0163 / 71 97 365

Download

Lagersicherheit
Datum: 26.04.2016
Datei-Format: pdf
Datei-Grösse: 2.6 MB
Jetzt downloaden